German politician of the liberal Free Democratic Party and a prominent advocate of human rights in Germany and Europe. Within the FDP, she is a leading figure of the social-liberal wing. She served as Federal Minister of Justice of Germany from 1992 to 1996 in the cabinet of Helmut Kohl and again in the second Merkel cabinet from 2009 to 2013. In 2013, the new German government announced Leutheusser-Schnarrenberger's candidacy for the office of the Secretary General of the Council of Europe.
Sie war die erste Frau an der Spitze des Bundesjustizministeriums (1992-1996) und ist außerdem die erste, die zweimal Justizministerin (2009 - 2013) war: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Bei Jung & Naiv geht es um ihre politische Biografie: War sie als junger Mensch schon politisch? Warum hat sich sie in den Siebzigern für die FDP entschieden? Wie hat sie es in den Bundestag geschafft? Wieso ist Sabine so schnell Justizministerin geworden? Was war ihr erstes Gesetz? Was war ihr schwierigstes Gesetz? Warum ist sie 1996 zurückgetreten? Warum galt sie in der Kohl-Regierung als "Sicherheitsrisiko"? Wie hat sie ihre Zeit in der Opposition erlebt? Wie laufen Koalitionsverhandlungen mit Wolfgang Schäuble ab? Unterstützt sie die Vorratsdatenspeicherung? Wie hält es Sabine mit der Legalisierung von Marijuana? Wie steht sie als FDPlerin zum bedingungslosen Grundeinkommen? Zum Schluss beantwortet sie noch eure naiven Fragen (http://bit.ly/2oxLsJF)... Das und vieles mehr in Folge 301... Das Gespräch haben wir am 27. März 2017 in einem Hotel in Berlin aufgenommen. J&N, Folge 18a mit SLS Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Tilo Jung IBAN: DE36700222000072410386 BIC: FDDODEMMXXX Verwendungszweck: Jung & Naiv PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/ (Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)
Heute spricht Tilo (@TiloJung) mit Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Aufnahme vom 09.03.2013 vom FDP-Bundesparteitag http://youtu.be/O9W8y1taJR4 www.jungundnaiv.de
Diese Woche hat Sabine "SLS" Leutheusser-Schnarrenberger eine als grundsätzlich angekündigte Rede zum Urheberrecht gehalten (Volltext). Besonders gespannt wurden erwartet ihre Ausführungen zum geplanten Leistungsschutzrecht (LSR) für Verlage. Die Reaktionen waren unterschiedlich. Im Medienradio kommentiert und kritisiert Thierry Chervel vom Perlentaucher die SLS-Rede. Aggregatoren wie der Perlentaucher sind vom geplanten Leistungsschutzrecht vermutlich besonders betroffen. Der Journalist Matthias Spielkamp, irights.info wird kurz per Skype rein geschaltet und schildert seine Sicht auf die SLS-Rede. Es geht um Fragen, wie ein LSR trennen will zwischen auf der einen Seite Links und Snippets großer Plattformen wie Google, die dafür zahlen sollen, und auf der anderen Seite Links und Snippets kleiner Publikationen wie Perlentaucher, die tendenziell eher nicht zahlen sollen. Auch die Einlassungen von SLS zum Verhältnis Urheber-Verwerter-Nutzer stoßen auf Kritik. Thierry Chervel erzählt von den Anfängen des Perlentauchers, erläutert das Projekt heute und wirft einen Blick in die Zukunft - vor allem auf den Prozess vor dem BGH gegen die FAZ.
Share Profile
Are you Sabine? Verify and edit this page to your liking.

Share This Creator

Recommendation sent

Join Podchaser to...

  • Rate podcasts and episodes
  • Follow podcasts and creators
  • Create podcast and episode lists
  • & much more

Creator Details

Location
Berlin, Berlin, Germany
Episode Count
3
Podcast Count
2
Total Airtime
2 hours, 50 minutes
PCID
Podchaser Creator ID logo 556093