Tim Pritlove Podcast Image

Tim Pritlove

Host, Editor & Producer of CRE: Technik, Kultur, Gesells…
Tim Pritlove (born November 25, 1967, in Gehrden, Germany) is a British/German event manager, podcaster, media artist, and discordianist.
Recent episodes featuring Tim Pritlove
CRE219 Partykultur
CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft
Über Musik, Gestaltung und gelebte Freiräume Anfang der 90er Jahre veränderte die Maueröffnung gemeinsam mit der Ravekultur die gesellschaftliche Landschaft in Deutschland schlagartig. Auf die depressiven 80er folgte eine Generation von feierwütigen aber auch überaus kreativen Jugendlichen, die sich ihre neu gewonnenen Freiräume auf großartigste ausschmückten. Begleitet von einem neuen Sound und Lebensgefühl entstand eine neue Dimension von Partys in der viele Zuflucht von einer andererseits komplexen und überfordernden Welt fanden. Marc-André Janizewski ist einer der Gestalter dieser Generation, der gemeinsam mit seinem Kollegen Markus das Partykollektiv Pyonen begründete und mit der Nation of Gondwana eine der ältesten Partytraditionen der Technozeit in Deutschland etablierten und gemeinsam mit dem Chaos Computer Club das Chaos Communication Camp ermöglicht haben. Wir sprechen über Freiräume, das Techno- und das Sicherheitsgefühl, Musik und DJs, Essen und Trinken und über Motivation und Verantwortung zwischen Veranstaltern, Mitstreitern und Gästen. On Air Tim Pritlove Marc-André Janizewski Shownotes: Acid House Rave Techno Kalter Krieg The Cure Joy Division Dr. Motte Hausbesetzung VooV Festival Der Wüstenplanet (Film) Nation of Gondwana Radwanderkarte Ordnungsamt Naturschutzbehörde Fusion Festival DJ Liveset Sven Väth Jeff Mills Monika Kruse MDMA Cannabis als Rauschmittel Prohibition Loveparade Amphetamin Chaos Communication Camp Chaos Communication Congress
CRE218 Diamanten
CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft
Kultur und Physik des härtesten Materials der Welt Diamanten faszinieren die Menschen und seit einem Jahrhundert symbolisieren sie Luxus und Perfektion wie kein anderes Material. Nachdem Diamanten zunächst nur aus der Erde gegraben wurden können Diamanten mit technischen Verfahren in sogar besserer Form hergestellt werden und spielen in Forschung und Industrie eine wichtige Rolle. Ich spreche mit Physiker und und Podcaster Reinhard Remfort über seinen persönlichen Weg zum Thema und über die Physik, Struktur, Eigenschaften und Anwendungen, die Diamanten heute ermöglichen und in Zukunft noch ermöglichen könnten. On Air Tim Pritlove Reinhard Remfort Shownotes: Methodisch inkorrekt | der methodisch inkorrekte Wissenschaftspodcast Universität Duisburg-Essen – Wikipedia Physik – Wikipedia Experimentalphysik – Wikipedia Plinius der Ältere – Wikipedia Vakuumtechnik – Wikipedia Diamant – Wikipedia Britische Kronjuwelen – Wikipedia Schliff (Schmuckstein) – Wikipedia De Beers – Wikipedia Vulkanit – Wikipedia Magma – Wikipedia Atom – Wikipedia Bohrsches Atommodell – Wikipedia Proton – Wikipedia Neutron – Wikipedia Elektron – Wikipedia Kohlenstoff – Wikipedia Periodensystem – Wikipedia Edelgase – Wikipedia Helium – Wikipedia Neon – Wikipedia Atomorbital – Wikipedia Schrödingergleichung – Wikipedia Tetraeder – Wikipedia Graphit – Wikipedia Kristall – Wikipedia Kristallstruktur – Wikipedia Amorphes Material – Wikipedia Phasendiagramm – Wikipedia Epitaxie – Wikipedia Chemische Gasphasenabscheidung – Wikipedia Methan – Wikipedia Mikrowellen – Wikipedia Plasma (Physik) – Wikipedia Kovalente Bindung – Wikipedia Phosphor – Wikipedia Arsen – Wikipedia Qubit – Wikipedia Tesla (Einheit) – Wikipedia Magnetresonanztomographie – Wikipedia Iridium – Wikipedia Koh-i-Noor – Wikipedia Cullinan-Diamant – Wikipedia Dresdner Grüner Diamant – Wikipedia Mikrosystem (Technik) – Wikipedia Smaragd – Wikipedia Rubin – Wikipedia Aluminium – Wikipedia Atomium – Wikipedia Eisen – Wikipedia Element Six - Wikipedia Parts per million – Wikipedia parts per billion – Wikipedia Stickstoff-Fehlstellen-Zentrum – Wikipedia Lumineszenz – Wikipedia Stahl – Wikipedia Keramik – Wikipedia Blattgold – Wikipedia Bling-Bling – Wikipedia Carbonado – Wikipedia RZ054 Space Elevator | Raumzeit
CRE217 Mythos 68er
CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft
Die 68er-Bewegung und Ihre Nachwirkungen in unserer Gesellschaft Eine zunächst kurze und heftige Phase des zivilen Widerstands bringt die noch junge Bundesrepublik Deutschland im Ausklang der 1960er Jahre au der Fassung. Dem Ruf nach Erneuerung aus den Universtitäten und Straßen des Landes wird reflexhaft mit Härte und Ausgrenzung begegnet, was in der Folge eine weitere Radikalisierung nach sich zieht und in der Katastrophe des Deutschen Herbst endet. In der Folge orientieren sich die Erben der Bewegung um und rufen den Marsch durch die Institutionen aus, der unter anderem in der Gründung der tageszeitung, der Grünen und auch des Chaos Computer Clubs endet. Ich spreche mit Michael Sontheimer, Historiker, Journalist, Mitgründer der taz und Beobachter des CCC über die Hintergründe der Revolte und was heute von ihr geblieben ist. On Air Tim Pritlove Michael Sontheimer Shownotes: Sperrstunde – Wikipedia 68er-Bewegung – Wikipedia Rote Armee Fraktion – Wikipedia Sozialistischer Deutscher Studentenbund – Wikipedia Andreas Baader – Wikipedia Horst Mahler – Wikipedia Gudrun Ensslin – Wikipedia Moïse Tschombé – Wikipedia Vietnamkrieg – Wikipedia Spätkapitalismus – Wikipedia Charles de Gaulle – Wikipedia Daniel Cohn-Bendit – Wikipedia Rudi Dutschke – Wikipedia Bommi Baumann – Wikipedia Gammler – Wikipedia The Rolling Stones – Wikipedia Hans-Joachim Rehse – Wikipedia Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche – Wikipedia Kurt Georg Kiesinger – Wikipedia Willy Brandt – Wikipedia Talar – Wikipedia Popmusik – Wikipedia Bob Dylan – Wikipedia Beatnik – Wikipedia Allen Ginsberg – Wikipedia Jack Kerouac – Wikipedia Internationaler Vietnamkongress – Wikipedia Mohammad Reza Pahlavi – Wikipedia Benno Ohnesorg – Wikipedia Karl-Heinz Kurras – Wikipedia Maoismus – Wikipedia Josef Bachmann – Wikipedia Helmut Schmidt – Wikipedia Bernd Rabehl – Wikipedia Theodor W. Adorno – Wikipedia Jürgen Habermas – Wikipedia Herbert Marcuse – Wikipedia Rote-Punkt-Aktion – Wikipedia Fritz Teufel – Wikipedia Manifest der Kommunistischen Partei – Wikipedia Kommune I – Wikipedia Aktionsrat zur Befreiung der Frauen – Wikipedia Helke Sander – Wikipedia Politik der ersten Person – Wikipedia Hans-Jürgen Krahl – Wikipedia Stern (Zeitschrift) – Wikipedia Alice Schwarzer – Wikipedia Klaus Schlesinger – Wikipedia Günter Gaus – Wikipedia Zu Protokoll: Günter Gaus im Gespräch mit Rudi Dutschke - YouTube Außerparlamentarische Opposition – Wikipedia Prager Frühling – Wikipedia Thomas Brasch – Wikipedia Bettina Wegner – Wikipedia Ton Steine Scherben – Wikipedia Rote Armee Fraktion – Wikipedia Todesnacht von Stammheim – Wikipedia Treffen in Tunix – Wikipedia Heinrich Böll – Wikipedia Joschka Fischer – Wikipedia Petra Schelm – Wikipedia Hanns Martin Schleyer – Wikipedia Schleyer-Entführung – Wikipedia Entführung des Flugzeugs „Landshut“ – Wikipedia Club of Rome – Wikipedia Biologisch-dynamische Landwirtschaft – Wikipedia Kernkraftwerk Brokdorf – Wikipedia Friedensbewegung – Wikipedia Georg-von-Rauch-Haus – Wikipedia Rauch-Haus-Song – Wikipedia Georg von Rauch (Anarchist) – Wikipedia Annette Humpe – Wikipedia Peter Glaser – Wikipedia Werner Pieper – Wikipedia Rote Hilfe (Verein) – Wikipedia Sponti – Wikipedia Paul Löbe – Wikipedia Grüne Politik – Wikipedia Michael Sontheimer, Peter Wensierski: "Berlin – Stadt der Revolte"
CRE216 Chilikultur
CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft
Geschichte, Anbau, Geschmack und Medizin der Chilipflanzen Seit einigen Jahren hat die Chili in unseren Breiten Hochkultur. Sogenannte Chilliheads beschäftigen sich mit Anbau und Kochkultur rund um die schärfsten Pflanzen der Welt, treiben die Schärfe in Züchtungen nach oben und haben generell Spaß an der Pflanze. Volker Tripp ist auch vor einigen Jahren auf den Geschmack gekommen und berichtet ausführlich über die Evolution der Paprikapflanzen, die Verbreitung der Chilis durch den Kolonialismus, Geschmackserlebnisse und medizinische Anwendungen. On Air Tim Pritlove Volker Tripp Shownotes: Paprika – Wikipedia Jalapeño – Wikipedia Habanero – Wikipedia Nachtschattengewächse – Wikipedia Capsicum eximium – Wikipedia Meerrettich – Wikipedia Pfeffer – Wikipedia Piperin – Wikipedia Senf – Wikipedia Capsaicin – Wikipedia Blasenkirschen – Wikipedia Kartoffel – Wikipedia Christoph Kolumbus – Wikipedia Nozizeptor – Wikipedia Adrenalin – Wikipedia Serotonin – Wikipedia Sambal – Wikipedia Helicobacter pylori – Wikipedia Spanischer Pfeffer (Capsicum anuum) – Wikipedia Capsicum chinense – Wikipedia Capsicum baccatum – Wikipedia Capsicum pubescens – Wikipedia Capsicum frutescens – Wikipedia Carolina Reaper – Wikipedia Carolina Reaper Chili - Anbau, Pflege und Schärfe | Chilipflanzen.com Trinidad moruga scorpion – Wikipedia Scotch Bonnet – Wikipedia Chili-Sorten und Pflanzen | Chilipflanzen.com 7 Pot Chili-Sorte - Anzucht, Ernte, Scoville | Chilipflanzen.com Aji Amarillo | Pepperworld Rocoto Chili-Sorte | Pepperworld Plazenta (Botanik) – Wikipedia Pikieren – Wikipedia Eisheilige – Wikipedia Lemon Drop (Pflanze) – Wikipedia Dörren – Wikipedia Fermentation – Wikipedia Blattläuse – Wikipedia Niemöl – Wikipedia Marienkäfer – Wikipedia Schlupfwespen – Wikipedia Florfliegen – Wikipedia Spinnmilben – Wikipedia Trauermücken – Wikipedia Fadenwürmer – Wikipedia Scoville-Skala – Wikipedia Wilbur Scoville – Wikipedia Hochleistungsflüssigkeitschromatographie – Wikipedia Apoptose – Wikipedia Chili con Carne – Wikipedia Hot-Pain Bhut Jolokia – Wikipedia Trinidad moruga scorpion – Wikipedia Prinzessinnengärten – Wikipedia
CRE215 Kurdistan
CRE: Technik, Kultur, Gesellschaft
Über die etwas andere Region im "nahen" Osten Von Kurdistan hat jeder schon mal etwas gehört, aber die Region entzieht sich wegen oder auch trotz seiner speziellen geographischen Platzierung zwischen Ländern wie dem Iran, Irak, Syrien und der Türkei einer klaren Einordnung. Die lange und starke Tradition und Kultur und ein mutiges, selbstbewußtes und überdurchschnittlich demokratisches Auftreten heben die Kurden aus der Masse hervor. Trotzdem sind die Kurden das einzige große Volk im nahen Osten, das keinen eigenen (anerkannten) Staat hat. Dies scheint sich nun zu ändern. Ich spreche mit Enno Lenze, Verleger, Museumsbetreiber und Journalist aus eigenem Antrieb, der sich in den letzten Jahren zu einem engen Beobachter und Freund des kurdischen Volkes entwickelt hat und der die Frontgebiete im Kampf gegen den Islamischen Staat mehrfach selbst besucht hat. Wir sprechen über die Lehren und Verpflichtungen der Geschichte, Öffentlichkeit und Politik, die Geschichte und Kultur der Kurden, die kniffligen politischen Verwerfungen im Irak und dem nahen Osten und die jüngst erfolgte Abstimmung über die Unabhängigkeit Kurdistans, On Air Tim Pritlove Enno Lenze Shownotes: Hitler Dokumentation - Wie konnte es geschehen? Hitler Ausstellung Berlin Der Untergang – Wikipedia Topographie des Terrors – Wikipedia Kurdistan – Wikipedia Saddam Hussein – Wikipedia Kurdische Sprachen – Wikipedia Erbil – Wikipedia Autonome Region Kurdistan – Wikipedia Peschmerga – Wikipedia Islamischer Staat (Organisation) – Wikipedia Ain al-Arab (Kobanê) Jesiden – Wikipedia Das Leben des Brian – Wikipedia Masud Barzani – Wikipedia Dschalal Talabani – Wikipedia Demokratische Partei Kurdistans – Wikipedia Patriotische Union Kurdistans – Wikipedia Korek Telecom – Wikipedia Korruptionswahrnehmungsindex – Wikipedia Rudaw Media Network – Wikipedia Mosul-Talsperre – Wikipedia Ali Chamene’i – Wikipedia Haider al-Abadi – Wikipedia Cessna 208 – Wikipedia General Dynamics F-16 – Wikipedia Nuri al-Maliki – Wikipedia Kirkuk – Wikipedia Elysium (2013) – Wikipedia Bundestagsausschuss – Wikipedia VISIER | VS Medien Online-Shop Milipol Paris 2017, Événement mondial de la sécurité intérieure des États - MILIPOL Paris Fachmesse für Behörden mit Sicherheitsaufgaben | Enforce Tac
Share Profile
Are you Tim? Verify and edit this page to your liking.
Stats
Location
Berlin, Germany
Episode Count
67
Podcast Count
2
Total Airtime
6 days, 22 hours