1 Rating

GameFeature Episodes

Recent Episodes

Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall Switch Test

  • 2 days ago

sündhaft schön Die Switch-Version von Baphomets Fluch 5 enthält "Behind-the-Scenes"-Videos, die extra für die Nintendo-Switch-Version gedreht wurden. Diese Videos werden im Verlauf des Spiels freigeschaltet und enthüllen neue Details zur Geschichte und Hintergründe zum Entwicklungsablauf des Spiels durch bisher unveröffentlichte Interviews mit dem Baphomets-Fluch-Team. Ein toller Bonus für alle treuen Fans. Aber auch für Neueinsteiger, die bislang nicht in den Genuss der Baphomets-Fluch-Reihe gekommen sind ist das Spiel durchaus zu empfehlen. Gerade im Bezug auf Adventures gibt es ja noch nicht allzu viel für die Nintendo Switch. Besonders hervorheben möchte ich die Touchscreen-Funktion, die eine Maus tatsächlich gut ersetzt und sich somit auch gut für unterwegs eignet. Die Rätsel schwanken zwar im Schwierigkeitsgrad von einfach bis schwierig, jedoch gibt es eine Hilfefunktion, die uns stufenweise auf die Lösung bringt. Neben den guten Sprechern überzeugen vor allem die handgezeichneten Hintergründe von Paris und der Umgebung. Eine stilvolle Story ist natürlich für Baphomets Fluch inbegriffen, also worauf warten? Gleich miträtseln!

Shadows Awakening PS4 Test

  • 5 days ago

kein Diablo, aber ähnlich - Shadows Awakening PS4 PodCast Test

Cities Skylines Switch Test

  • 5 days ago

Dachschaden Inhaltlich ist die Switch-Version von Cities Skylines identisch zu den anderen Konsolen und man hat zudem noch die Addons „After Dark“ und „Snowfall“ enthalten. Die Controller-Steuerung ist somit gut angepasst und komfortabel umgesetzt, auch im Handheld-Modus. Was jedoch leider nicht implementiert wurde ist eine Touchscreen-Steuerung, welche ich mir für die Switch sehr gewünscht hätte. Zum Spiel an sich braucht man glaube ich nicht mehr viel sagen, denn das Gameplay ist einfach super und es macht sehr viel Spaß die großen Städte zu planen, zu bauen und zu managen, jedoch kommt die Switch-Version mehr noch als die der PS4 oder Xbox One technisch an seine Grenzen. Je größer die Stadt wird, desto öfter haben wir Framerate-Probleme und es ruckelt teils stark und das Ganze, obwohl die Auflösung schon sehr reduziert wurde. Es sieht also generell natürlich nicht so schön aus, wie auf dem PC und es ist auch wesentlich detailarmer. Wer jedoch Bock, hat abends im Bett noch ein wenig Städte zu bauen, ohne den Fernseher anschalten zu müssen, der kann hier durchaus Spaß haben. Wer lieber vor dem TV zockt, der sollte eher zur PS4/Xbox One-Version greifen, ganz zu schweigen davon, dass es am PC natürlich am meisten Spaß macht.

Astro Bot Rescue Mission PS4 VR Test

  • 8 days ago

Rettet die Astro Bots Schon als ich Playroom VR gespielt habe dachte ich mir, dass ein Jump’n’Run mit den Bots doch eigentlich ein cooles Spiel abgeben müsste. Das noch dazu so ein gutes Spiel kommt habe ich damals nicht gedacht. Die Story ist eigentlich schnell erzählt. Unser Held Astro muss sich pro Welt durch Level bewegen um andere Bots zu retten und am Ende jeder Welt einen Endboss besiegen um ein Teil des Raumschiffes zurück zu bekommen damit alle Bots sicher weiterreisen können. Klingt einfach und dient eigentlich nur als Rahmenhandlung. Und wenn man ehrlich ist, ist die Geschichte hier wirklich Nebensache. Das Gefühl Astro durch die Welten zu bewegen ist wirklich toll. Angefangen von der tollen Steuerung, der wirklich guten Grafik und dem „Mitten drin“-Gefühl bis hin zu den abwechslungsreichen Leveln und dem Sound hat man hier fast alles richtiggemacht. Die Steuerung ist zwar sehr gut, trotzdem stürzt sich unser Held ab und an in die Tiefe, da man die Übersicht verlieren kann. Auch aufstehen und umsehen hilft da nicht immer. Aber immerhin sind die Checkpoint sehr fair gewählt. Störender ist jedoch die Tatsache, dass man nicht zurückgehen kann. Die Figur kann es, aber die Kamera bewegt uns nicht mit ihr zurück, sondern verweilt auf der Stelle. Nur wenn wir uns Richtung Levelende bewegen bewegt sich auch die Kamera mit uns mit. Schade finde ich auch dass die nette Koop Variante vom Playroom nicht auch den Weg zu Astro Bot gefunden hat. So kann man sich leider nur alleine auf die Rettungsmission begeben. Das VR Genre setzt viel auf Action und Egoperspektiven, hat aber schon mit Moss gut bewiesen, dass VR auch für das Erzählen von Geschichten und Jump’n’Run gut eingesetzt werden kann. Astro Bot Rescue Mission ist derzeit sicher das Highlight für PlayStation VR und kein VR Spieler sollte sich dieses Spiel entgehen lassen.

GameFeature unterwegs auf der EGX 2018 in Berlin

  • 9 days ago

Baustelle und Preise in Berlin EGX in Berlin Homepage

FIFA 19 PS4 Test

  • 12 days ago

You never walk alone! FIFA 19 PS4 auf Amazon kaufen

Shenmue I+II PS4 Test

  • 12 days ago

Alt bleibt irgendwie alt Shenmue I+II PS4 auf Amazon kaufen

Divinity: Original Sin 2 Definitive Edition PS4 Test

  • 19 days ago

Das Problem der verbotenen Magie Divinity: Original Sin 2 Definitive Edition PS4 auf Amazon kaufen

Velocity 2X Switch Test

  • 20 days ago

Mix it Baby Curve Digital FutureLab Arcade Action bringen Velocity 2X auf die Nintendo Switch. Nachdem das Spiel bereits auf der PlayStation und Vita im Jahre 2014 durchstartete, kann nun auch die Switch losdüsen. Das unglaublich schnelle Gameplay erinnert mich an die 80er/90er Jahre, als der Boom der Arcade-Games so richtig startete und Jump´n´Runs sowie Shoot´em´up-Games so richtig motivierten. Inzwischen haben solche Games auf den großen Konsolen nur noch wenig Spielraum und umso spaßiger ist so etwas dann dagegen auf der Vita oder gar neuerdings auf der Switch. Als Zeitvertreib für unterwegs ist es sogar fast das ideale Game, denn das schnelle Gameplay ist sehr fordernd aber nie unfair. Der Wechsel zwischen Actionpassagen mit den Raumschiffen sowie den Plattformereinlagen wechseln sich gut ab und die Twinstick 360 Grad Schusstechniken sind unglaublich motivierend. Wir erleben zwar eine unglaublich dünne und mager präsentierte Storyline, jedoch tut diese dem Spielspaß keinen Abbruch. Ob auf 720p im Handheld Modus oder 1080p auf den heimischen Fernseher, Velocity 2X rennt mit 60 Frames. Die recht kurzen aber knackigen Level laden mich unabdingbar ein, abends noch eine kleine Runde zu spielen.

Black Clover Quartet Knights PS4 Test

  • 21 days ago

Anime auf Abwegen Leider ist Black Clover – Quartet Knights ein typisches, erstes Franchise-Spiel und somit leider nicht besonders gut. Es kommt einem so vor, als wäre es eine Konsolen-Generation zu spät erschienen. Grafisch geht’s eigentlich, aber gameplaymäßig eher weniger. Die Kämpfe bzw. Missionen sind viel zu kurz und repetitiv und durch das sehr simple Kampfsystem machen die Kämpfe auch nicht sonderlich viel Spaß. Ungewöhnlich ist auch, dass hier nicht die eigentliche Story vom Anime/Manga erzählt wird, sondern eine komplett eigene Story , was an sich ja eine schöne Sache ist, für Einsteiger allerdings nicht ganz so einfach. Abwechslung bietet dafür aber der Story-Modus. Hat man eine Mission geschafft, kann man sie direkt nochmal spielen, aber aus einer anderen Sicht. Man spielt dann die Mission nicht nur einfach mit einem anderen Charakter, es kommen auch andere Zwischensequenzen. Aber im Grunde wars das dann leider auch schon. Es gibt zwar noch einen Online-Modus damit man sich mit anderen messen kann, aber es gibt leider zu wenig Spieler …

Warhammer 40k Inquisitor Martyr PS4 Test

  • 22 days ago

Warhammer Diablo Ein Warhammer-Spiel im Stil von Diablo 3, das klingt doch erstmal super, und dann noch von den Machern von Van Helsing. Doch kann Warhammer 40000: Inquisitor Martyr auch so sehr überzeugen? Wir übernehmen die Rolle eines Inquisitors, der sich zum Inquisitorenschiff Martyr begibt und dort erst einmal auf Chaos trifft. Dieses gilt es zu entschlüsseln und herauszufinden, was passiert ist. Das war es auch eigentlich schon zur Story. Wirklich fesseln kann sie nicht und die Sprecher sind zwar gut, man muss aber vieles selbst lesen. Wo wir bei lesen sind: Die Schrift ist für ein Konsolengame einfach viel zu klein! Warum lernen Entwickler nicht, dass man bei der Konsole recht weit vom Fernseher weg sitzt? Das Gameplay kann hingegen überzeugen, die Kämpfe sind actionreich und es beinhaltet ein Deckungssystem, was wir aus solchen Spielen eher nicht kennen. Wir haben die Wahl zwischen drei Klassen und jeweils drei Unterklassen, was es auch interessant macht, das Spiel erneut zu spielen. Nach dem Tutorial, welches nicht unbedingt das Beste ist, da es vieles nicht genau erklärt, kann der Spieler seine Missionen selbst auswählen. Es gibt auch einen Koop-Modus, allerdings beinhaltet der nur einzelne Missionen und nicht die komplette Kampagne, was ich sehr schade finde. Insgesamt handelt es sich aber um ein solides Action-Rollenspiel mit guter Atmosphäre, was man auch gut zwischendurch spielen kann.

PES 2019 PS4 Test

  • 29 days ago

Der Ball rollt endlich wieder... PES 2019 PS4 auf Amazon kaufen

Shift Quantum PS4 Test

  • about 1 month ago

Ist das jetzt noch eine Kiste? Shift Quantum im PSN Store kaufen

Victor Vran Overkill Edition Switch Test

  • about 1 month ago

Die Geister die ich rief... - Victor Vran: Overkill Edition Switch auf Amazon kaufen

F1 2018 PS4 Test

  • about 1 month ago

schneller als die Polizei erlaubt F1 2018 PS4 auf Amazon kaufen

Train Sim World PS4 Test

  • about 1 month ago

Auf Gleis 2 fährt ein... Entschuldigen Sie, ist das hier Train Sim World oder fährt der Zug auf einem anderen Gleis? Kann einem tatsächlich passieren, denn in Train Sim World kann man meines Wissens als erste Bahnsimulation aussteigen und sich frei bewegen. Das bedeutet auch, dass wir Gleise wechseln, aber auch uns innerhalb des Zuges umsehen dürfen. Das ist viel Freiraum für eine solche Simulation, auch wenn sich leider in der Welt wenig bewegt. Ab und an kommt uns ein Passagier auf dem Bahnhof entgegen, aber eine lebendige Spielwelt sieht anders aus. Dennoch, das was uns Train Sim World an Grafik zeigt kann sich total sehen lassen. Dank Unreal Engine erleben wir realistische Züge und schöne Streckengrafiken. Das Cockpit eines jeweiligen Zuges überfordert einen jedoch. Da es sehr realistisch gehalten ist, sind hier zahlreiche Knöpfe, Schalter und Hebel wovon wir überhaupt keine Ahnung haben. Auch nach den Tutorials wissen wir zwar, wie wir was zu bedienen haben, jedoch sind wir oftmals während des Tests absolut überfordert. Ein wenig mehr Hilfe wäre hier wünschenswert gewesen. Natürlich kann man auch bei dieser Art von Spiel kein Action-Feuerwerk erwarten, denn auch nach einer halben Stunde Fahrtzeit heißt es immer wieder auf Geschwindigkeiten achten, Bahnhöfe richtig anfahren und warten. Öde aber durchaus realistisch.

Firewall: Zero Hour PS4 Test

  • about 1 month ago

Bin ich schon drinn oder was? Firewall: Zero Hour im PSN kaufen

Marvel's Spider-Man PS4 Test

  • about 1 month ago

ja spinn ich jetzt? Spider-Man PS4 auf Amazaon kaufen

Naruto to Boruto: Shinobi Striker PS4 Test

  • about 1 month ago

Naruto Online Nach dem letzten Ultimate Ninja Storm Spiel dachte ich, dass es das nun mit Naruto war, aber Bandai Namco hat mich eines Besseren belehrt. Man durchlebt nicht wie sonst die ganze Naruto Geschichte, sondern schafft sich erstmal seinen eigenen Charakter und dann … joa was dann? Wirklich Story bietet das Spiel leider nicht, es gibt zwar Missionen die uns voranbringen, aber gerade mal 21 Stück und dann laufen schon die Credits über den Bildschirm. Man schaltet dadurch zwar noch viele weitere Missionen frei, aber letzten Endes wiederholen die sich fast nur, werden halt nur schwerer. Aber wir sind ja zum Glück nicht alleine unterwegs. Man spielt immer 4 gegen 4, man braucht nur noch Glück, dass man auch gute Online-Kameraden bekommt. Offline geht’s zwar auch, aber dann steht uns immer nur ein NPC bei, den wir uns vorher als Mentor ausgewählt haben. Diese müssen wir leveln um neue Jutsus freizuschalten oder auch Charaktere. Man macht eigentlich nix anderes außer schnelle Online-Matches, da man hier ganz gut levelt, aber irgendwie ist es nicht das Wahre. Für mich als Naruto Fan ist es aber dennoch ziemlich cool, dass man mal nicht in der Haut von Naruto und Co. steckt, sondern jemand ganz anderes ist. Leider fehlt da aber einfach die Story, wir sind halt einfach da. Es wird auch nichts zu der Story von Naruto erzählt und somit ist das nur was für wahre Fans!

Two Point Hospital PC Test

  • about 1 month ago

Er ist tot Jim - Two Point Hospital PC auf Steam kaufen

Captain Toad Treasure Tracker Switch Test

  • about 1 month ago

auf zur nächsten Schatzjagdt - Captain Toad: Treasure Tracker Switch auf Amazon kaufen

The Lost Child PS4 Test

  • about 1 month ago

hätte besser sein können... The Lost Child PS4 auf Amazon kaufen

The Spectrum Retreat PS4 Test

  • about 1 month ago

Horror oder doch nicht? Bei The Spectrum Retreat dachte ich erst, dass es sich um ein "Hounted Mansion" Spiel handeln könnte, wobei Mansion hier ein sehr imposant wirkendes Hotel ist. Immerhin wachen wir in einer uns völlig unbekannten Umgebung auf und komisch rumstehende Androiden lassen einen mit einem schummerigen Gefühl zurück. Hinzu kommt der typische "Helfer", der hier über ein sehr abgefahren aussehendes Handy versucht uns aus der Misere zu helfen. Wir erfahren durch die Dame am Handy, dass man uns gegen unseren Willen in diesem Hotel festhält. Man findet auch kleine glühende Würfel, die uns etwas zur Geschichte erzählen und auch im weiteren Verlauf der Geschichte bekommen wir ein paar unheimliche Situationen mit. Doch dabei handelt es sich nur oberflächlich um ein Mysterie-Adventure, denn eigentlich ist The Spectrum Retreat ein Rätsel-Game wie Portal oder The Talos Principle. Die Aufgabe des Spiels ist auch naheliegend: rätseln um aus dem Hotel ausbrechen zu können. Ich finde die Überleitung zu den Rätseln auch sehr gut gelungen, immerhin ist es eine recht futuristische Umgebung und die Farb-Rätsel geben einem das Gefühl einen Code knacken zu müssen. Die Rätsel sind auch recht anspruchsvoll und natürlich nimmt der Schwierigkeitsgrad mit jedem Level entsprechend zu. Man bekommt zwar eine kleine Einleitung zum Spielsystem, aber Hilfestellungen während der Rätsel gibt es nicht. Wer also nicht so gut ist in diesem Genre findet sich schnell beim Trial-and-Error wieder. Dabei gehen sonst die Rätsel schnell von der Hand und man ist in gut 5/6 Stunden durch, was ich für knapp 13€ auch total in Ordnung finde. Dafür, dass das Spiel recht klein ist, hat es echt was zu bieten. Die Synchronsprecherin des Helfers trägt viel zur Atmosphäre bei, genauso wie die überzeugende Gestaltung des Hotels mit einem Mix aus 20er Jahre Flair und Futurismus. Schade nur, dass man im Hotel nur wenig machen kann. Abgesehen von den leuchtenden Speicherwürfeln mit Informationen zur Story kann man nur wenig mit der Umgebung interagieren. Hier hat man definitiv Potential verschwendet.

State of Mind Switch Test

  • about 1 month ago

Daedalics Steckenpferd State of Mind Switch auf Amazon kaufen

Banner Saga 3 Switch Test

  • about 1 month ago

Episches Ende der Saga Es ist das Finale, welches sich die Banner Saga Fans immer erhofft haben. Im dramatischen Schlussakt kommt es wieder zu folgeschweren Entscheidungen. Als Befehlshaber eurer Gruppen geht es nur noch ums Überleben, denn während die ersten beiden Teile recht ruhig starteten, haben wir bereits am Anfang alle Hände voll zu tun. Im rundenbasierten Strategiespiel sind zwar einige Änderungen dazu gekommen, aber im Großen und Ganzen geht auch alles wie im ersten Teil vonstatten. Wir entscheiden uns, ob wir zunächst die Rüstung oder die Lebensenergie unserer Gegner dezimieren möchten bzw. wir nutzen eine unserer Fähigkeiten, die wiederum viel Willenskraft abverlangt. Durch die Kombination von Nah- und Fernkämpfern bleibt Banner Saga 3 durchaus taktisch anspruchsvoll und lässt uns deutlich mehr schwitzen als es am Anfang der Trilogie bereits der Fall war. Grafisch wirken sich wieder die schönen handgemalten Hintergründe, sowie die markanten Charaktere durchaus positiv aus. Gepaart mit dem Wikinger-Soundtrack und der wendungsreichen Story können wir einfach dem Bann nicht wiederstehen. Jedoch sollte man tatsächlich Teil 1 und 2 gespielt haben, da der Handlungsverlauf durchaus komplex ist.

00:00:00/00:00:00